Preisträger*innen CITOYENNE 2022

 

Unter dem Motto: #EHRENSACHE – preis für dein Engagement hat die Stiftung CITOYEN ihren Preis für Bürgersinn an ehrenamtlich engagierte Jugendliche verliehen. PM Verleihung CITOYENNE 2022

PreisträgerInnen CITOYENNE 2022

Preisträger*innen CITOYENNE 2022

Die Stiftung würdigte das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen im Alter von 14-24 Jahren, die in Vereinen, Initiativen, Jugendgruppen oder auf eigene Faust für ein solidarischeres Miteinander sorgen und eine lebenswerte Zukunft gestalten.

Preisträger*innen 1-3

CITOYENNE 2022 Die Hauptpreisträger*innen

Mit dem 1. Preis (dotiert mit 5.000 Euro) wurde Amina El Mousaid für das von ihr initiierte Projekt „Sport vereint! Inklusion durch Karate“, Frankfurt, ausgezeichnet. Ihr Ziel ist es, sehbeeinträchtigte und sehende Kinder und Jugendliche durch das gemeinsame Praktizieren von Karate zusammenzubringen, denn, so sagt sie: „Wir sind alle gleich, ob sehend oder sehbehindert.“

Der 2. Preis (dotiert mit 3.000 Euro) ging an Fridays For Future Frankfurt. In seiner Laudatio würdigte Jurymitglied Samuel Kramer das mutige Engagement der Bewegung. „Wir brauchen eine Neuerzählung von politischer Veränderung – und ich denke, die Verleihung dieses Engagementpreises an Fridays For Future Frankfurt ist Teil dieser Neuerzählung,“ sagte Kramer, denn: „Klimaschutz ist nicht alles – aber ohne Klimaschutz ist alles nichts.“

Mit dem 3. Preis (dotiert mit 1.500 Euro) wurde die ada_kantine Frankfurt ausgezeichnet. Die 2020 gegründete ada_kantine ist eine solidarische Küche in Frankfurt Bockenheim. In ihrer Laudatio hob Jurymitglied Jessica Pilz vor allem die vielfältigen nachhaltigen Aspekte des selbstverwalteten und basisdemokratisch organisierten Projekts hervor, das u.a. gerettete Lebensmittel verarbeitet und ein Gartenprojekt betreibt.

Diese sieben weiteren Finanlisten erhielten Anerkennungspreise:

  • Agmiri, Samir; engagiert sich mit großer Begeisterung seit vier Jahren bei der Jugendfeuerwehr Frankfurt-Bonames und hat sich inzwischen für die Freiwillige Feuerwehr qualifiziert.
  • Al-Dobhani, Wed; engagiert sich für geflüchtete Mädchen und Frauen im Main-Taunus-Kreis
  • Alexendre, Mbonigaba; setzt sich in seinem Filmprojekt „KION“ mit den Themen Rassismus und Gleichberechtigung auseinander und ist als Schauspieler auch im Galluszentrum aktiv.
  • Evans, Clara; engagiert sich in der Schülervertretung des Goethe Gymnasiums Frankfurt und initiiert eigenständig Projekte u.a. zum Thema „psychische Gesundheit“
  • Kaulfersch, Hannes; setzt sich als Stadtschulsprecher im StadtschülerInnenrat Frankfurt für die Interessen der Schüler*innen ein und hat zahlreiche Projekte initiiert u.a. Suizidpräventionstag, kostenlose Hygieneartikel an Schulen.
  • Pitz,Franziska, Nortmeyer,Lucas; engagieren sich als Gruppenleiter*innen bei der Waldjugend Kelkheim und unterstützen und gestalten die Aktivitäten des Vereins.
  • WISA e.V., „Wir sind angekommen“, Projekt von Geflüchteten für Geflüchtete im Rodgau. Um Integration zu unterstützen werden u.a. „digitales Lernen“ und vielfältige Hilfe im Alltag angeboten.